Info´s zum Deutschlandtreffen



Anmeldung


Update 03.02.19

Liebe Barchetta Nord Gemeinde,


sicherlich habt Ihr (mehr oder weniger) Mitbekommen, dass der „Barchetta Club Deutschland e.V. (BCD)“ jedes Jahr ein 4-tägiges Jahrestreffen veranstaltet,

dass immer an dem Himmelfahrts-Wochenende stattfindet.

Das Treffen, es wird „Internationales Deutschland Meeting“ genannt,

wird reihum von den verschiedenen „Landesverbänden“ organisiert und durchgeführt. International, weil regelmäßig auch Barchettafahrer/innen aus den benachbarten Ländern teilnehmen. Eine Anmeldung liegt sogar von Hawaii (!) vor.


Für 2019 haben wir, als „Barchetta Nord“, diese Herausforderung angenommen

und ein Organisations-Team gebildet.

Das Team besteht aus Beate Bund, Martina Janzen-Lympius und Andreas Janzen. Jetzt, da die Rahmenbedingungen feststehen und es an die Ausführung gehen soll, muss das Team um weitere „Helfer“ erweitert werden.

Über den aktuellen Stand der Organisation möchte ich Euch mit dieser Mail informieren und gleichzeitig darstellen,

welche Unterstützung wir von Euch gut gebrauchen könnten.


Zunächst einmal die Voraussetzungen,

danach kommt der aktuelle Organisationsstand:


Der BCD hat für diese Veranstaltung Vorgaben gemacht, die es galt einzuhalten.

Das war zunächst der gesetzte Termin um Himmelfahrt,

also von Donnerstag, 30.05. bis Sonntag 02.06.2019.

Weiterhin mußte es ein Hotel sein, dass 50 Zimmer hat (für 50 „Teams“).

Die Ausgestaltung der Touren und der Abendveranstaltungen liegt aber im Ermessen des Orga-Teams vor Ort.

Weiterhin muß die Veranstaltung kostendeckend sein, darf aber auch keine Gewinne machen, weil der BCD ja ein Verein ist.

Wir müssen also eine wirtschaftliche „Punktlandung“ hinlegen.


Weitere Formalien sind, dass bei einer solch großen Tour (bei mehr als 30 Autos) die Fahrtstrecken bei allen Landkreisen schriftlich angemeldet und genehmigt werden müssen. Außerdem muß eine entsprechend hohe Versicherungszusage für den Veranstalter vorliegen, falls es zu Unfallschäden auch der Bevölkerung kommt.

Steht man auf einem öffentlichen Platz, bedarf es weiterer Genehmigungen.

Des Weiteren kann man sich vorstellen, dass wir mit ca. 80 Teilnehmern nicht mal eben in ein Café gucken können, jedenfalls nicht, wenn wir auch noch zeitnah bedient werden möchten.

Allein die Parkplatzfrage und schon die Anfahrt auf einen Parkplatz stellt eine Herausforderung dar und bedarf guter Vorbereitung und Durchführung,

will man einen Rückstau und damit ein Verkehrs-Chaos vermeiden.



Sind die Tages-Touren gefahren, haben alle Hunger

und wollen „unterhalten“ werden.

Außerdem ist es guter Stil, dass der organisierende Club jedem Teilnehmer ein kleines „Meeting Präsent“ mitgibt.

Auch ein „Roadbook“ für die Tourenbeschreibungen ist üblich.



So weit sind wir:


Mit dem Hotel „Schloss Tremsbüttel“ (zwischen Lübeck und Hamburg) haben wir ein Hotel gefunden, dass die nötige Bettenzahl und den Platz für die Autos hat. Darüber hinaus ist das Ambiente herausragend; aber das war eher ein Nebeneffekt.


Frühstück und Abendessen gibt es im Hotel;

dafür haben wir einen relativ günstigen Zimmerpreis bekommen.

Unterwegs, auf den Touren gibt es jeweils einen „Mittags-Snack“ bzw. Kaffee/Kuchen nach eigenem Ermessen – für die Gelegenheiten sorgen wir.


Traditionell wird am Samstag eine Musikveranstaltung durchgeführt.

Dafür haben wir auf Empfehlung des BCD-Vorstandes denselben Discjockey engagiert, der auch beim Meeting 2018 aufgelegt hat.

Alle waren begeistert, womit sich das „Risiko“ reinzufallen für uns minimiert.


Die Touren:


Freitag gibt es eine „Ostsee-Tour“: Nach einem sehr ausgiebigen Frühstücksbuffet geht es von Tremsbüttel über Bad Segeberg nach Neustadt zum Fischbrötchen Essen. Von dort die “Bäderstraße“ über Sierksdorf bis Travemünde und weiter nach Lübeck auf den „Koberg“, vor dem Heiligen Geist Hospital. Dort findet ein 1-Stündiges „Foto-Shooting“ statt. Die Autos werden dann umgeparkt (amtliche Verfügung!!) und wir werden mit unseren Gästen die Stadt ansehen. Ende der Tagestour ist dann auf dem Kohlmarkt in Lübeck. Es bleibt Zeit zur eigenen Gestaltung. Die Rückfahrt nach Tremsbüttel findet individuell statt, als kein geordneter Rückzug. Abends gibt es dann ein besonderes 3-Gänge-Buffet und reichlich Zeit, sich bei einem Drink auszutauschen.


Samstag fahren wir die „Mecklenburg-Vorpommernsche-See´n-Tour“: Wieder nach dem Frühstücksbuffet geht es los auf die erste Etappe über Land, durch die „Südholsteinische Knicklandschaft“, über Lasbek, Nusse, Mölln, Seedorf bis Zarrentien am Schaalsee. Der wird dann umrundet um auf einem Bio-Hof & Café unseren Mittags-Snack einzunehmen und anschließend nach Mölln zu fahren. Dort sehen wir uns die Stadt und das Till-Eulenspiegel-Museum an oder gestalten unsere Zeit frei. Anschließen fahren wir die Rücktour durchs „Neues aus Büttenwarder“-Land bis zum Schloss Tremsbüttel. In der ehemaligen Scheune findet unsere „Disco“ statt, davor gibt es unser ausgiebiges Grill-Buffet und wieder viele Gelegenheiten zu schnacken.


Auf dem Gelände des Schlosses wollen wir die Autos aufstellen, um auch schöne Besichtigungen und Bilder machen zu können.


Sonntag können wir noch einmal gemeinsam Frühstücken und unsere Gäste verabschieden.


 

Wie könnt Ihr helfen?


Zunächt einmal: Freude am Mitmachen haben!

Bisher liegen 45 feste Anmeldungen vor,

aber fast keine von „Barchetta Nord“ Mitgliedern!

Das sorgt bundesweit für Verwunderung, sagte mir der BCD-Vorstand,

weil doch „Bachretta Nord“ insgesamt als Gastgeber gilt.

Jetzt sieht es aus, als wäre der Gastgeber nicht anwesend.


Eine große Aufgabe ist sicherlich immer wieder,

die Autos beim Anfahren auf die jeweiligen Parkplätze so zu dirigieren,

wie wir es zuvor gemeinsam absprechen werden.

Wir brauchen also Parkplatz-Einweiser, immer für den Moment, aber an allen Tagen.


Die Gäste haben, bei Ankunft und im Verlauf, sicherlich immer wieder Fragen, wie: Wo geht es zur Rezeption? Wo kann man Tanken und wie kommt man dort hin? Wann findet was statt? Und so weiter.

Wir brauchen also Info-Mitarbeiter, die zuvor gut gebrieft werden.


Vielleicht hat der eine oder andere Lust, etwas Darzustellen,

vorzuzeigen, ein Spiel anzubieten. Ich hörte so etwas.

Solche Aktivitäten sind willkommen, bitte meldet Euch dafür.

Also geht es um „Unterhalter“.


Am kommenden Donnerstag, den 07.02.2019, findet in Lübeck,

im „Seaside“ an der Kanalstraße, unser Barchetta-Nord-Stammtisch statt.

Dort wollen wir über das Jahrestreffen informieren,

diskutieren und Helfer rekrutieren!


Natürlilch kommen nicht alle zum Stammtisch,

deshalb freue ich mich auch über jede eMail, die Fragen oder Anregungen

oder Anmeldungen für das Treffen beinhaltet.


Wer jetzt schon weiß, dass er teilnehmen möchte

(unabhängig davon, ob er auch „Helfer“ wird),

möge sich über den folgenden Link bitte zügig anmelden:


https://www.barchetta-event.info/events/internationales-deutschlandmeeting-2019/



Und noch eine wichtige Information:


Im Netz und auch vor Ort laufen natürlich die Diskussionen um das liebe Geld.

Auf der Anmeldeseite des BCD habe ich unter „Kommentare“ sehr ausführlich dargestellt, wie sich die Kosten der Veranstaltung zusammen stellen.

Bitte dort nachlesen.


Unabhängig davon ist es aber eine Menge Geld, die diese Veranstaltung kostet. Deshalb werden wir in der kommenden Woche eine weitere Anmelde-Option herausgeben, die bisher noch nicht veröffentlicht ist. Wir werden denjenigen, die z. B. in der Nähe wohnen und deshalb lieber zu Hause essen möchten und nicht im Hotel, die Möglichkeit geben, als „Tourenfahrer“ die Tour mitzufahren. „Tourenfahrer“ sind dann so definiert, dass sie tatsächlich erst zur Abfahrt der Tagestour um 9:15 Uhr nach dazu kommen (also NICHT zum Frühstück), an der Tour mit dem Tages-Snack und allen Eintritts, Park-, Versicherungs- und Ordnungsgebühren beteiligt sind und zum Abschluss der Tour gegen 17 Uhr die Gruppe wieder verlassen (also NICHT am Abendbuffet und der Abendveranstaltung teilnehmen). Dafür liegt der Preis für die „Tourenfahrer“ dann bei ca. 30,- € je Tag (statt ca. 100,- € incl. Essen etc). Diese Option (vor allem an einige Barchetta Nord Mitglieder) ist mit dem BCD Vorstand abgestimmt und dazu gedacht, ALLEN die Möglichkeit der Mitfahrt zu geben, und trotzdem den formalen (Versicherungs-)rahmen einzuhalten.


Unter diesen (neuen) Umständen bitte ich Euch nun um eine sehr rege Teilnahme und Eure Anmeldung im Netz auf der BCD Seite. Die Option „Tourenfahrer“ wird im Laufe der Woche online gestellt.


Mit besten Grüßen und der Hoffnung auf eine rege Teilnahme.


-----------------------------------------------------------------------------


Auf der Anmeldeseite sind auch Preise für Komplettangebote einsehbar.


Donnerstag

Anreise

Begrüßung

Jahreshauptversammlung der BCD Mitglieder


Freitag (102,- € ; als BCD-Mitglied 97,- € )

Reichhaltiges Frühstücksbuffet incl. kalter und warmer Getränke

Abends 3-Gang-Überraschungsbuffet (ohne Getränke)

Meeting Souvenir

Zwischen-Snack

Park- und Maut-Gebühren

Besichtigungsgebühr

Versicherungs- und Verwaltungsgebühr


Samstag (105,- € ; als BCD-Mitglied 100,- € ):

Reichhaltiges Frühstücksbuffet incl. kalter und warmer Getränke

Abends Grillbuffet (ohne Getränke)

Abendveranstalltung mit Musik und Tanz

Meeting Souvenir

Zwischen-Snack

Park-Gebühren

Versicherungs- und Verwaltungsgebühr


Sonntag (31,- € ; als BCD-Mitglied 26,- € ):

Reichhaltiges Frühstücksbuffet incl. kalter und warmer Getränke

Abreise

Versicherungs- und Verwaltungsgebühr



Bitte habt Verständnis dafür, dass wir aus organisatorischen Gründen nur diese

"All Inclusive" und keine individuellen Angebote machen können.


Wir freuen uns auf Euch!


Anmeldung





18. internationales Barchettatreffen vom 30.05.19 bis 02.06.2019   

Homepage erstellt mit: http://oneweb.one.com